Der Innovation Booster Technology and Special Needs wird von der FRH getragen.

Technology & Special Needs

Unterstützt von Innosuisse

Menschen mit Behinderungen sollten ihre Autonomie entwickeln können, um sich in den verschiedenen Sphären der Gesellschaft – öffentlich, beruflich, privat – zu integrieren und aktiv teilzunehmen.

Technologische Innovationen, die mit und für Menschen mit Behinderungen entwickelt werden, ermöglichen es der Schweiz, inklusiver zu sein und an der Umsetzung der UNO-Behindertenrechtskonvention (BRK) teilzunehmen.

In Zusammenarbeit mit der HES-SO Valais-Wallis und der HE-Arc hat die FRH für die Jahre 2021 bis 2024 eine Finanzierung von Innosuisse in Höhe von rund 2 Millionen Schweizer Franken erhalten. Ziel dieser Finanzierung ist die Unterstützung und Förderung von Ideen und Projekten zum Thema Behinderung.

Laufende Aufrufe für Projekte

Eröffnung des Aufrufs zur Einreichung von Projekten: 01.09.2021

Frist für die Einreichung von Projekten: 17.10.2021

Ausbildungstag : 2.10.2021

Workshop FabLab : 7-8-9.10.2021

Das Formular für die Einreichung eines Projekts für eine Machbarkeitsstudie, explorative Forschung oder einen Prototyp finden Sie auf der entsprechenden Seite unten.

Kontakt aufnehmen

Noémie Moulin, Projektkoordinatorin

noemie.moulin@frh-fondation.ch

Tel: +41 77 502 52 03

Benjamin Nanchen, Living Lab Handicap Manager

benjamin.nanchen@frh-fondation.ch

Video-Porträt 

So funktioniert der NTN Innovation Booster Technology and Special Needs

Der Prozess vom Innovation Booster

Jedes Jahr stellt der Innovation Booster Technology & Special Needs 245’000 frs als Startkapital zur Verfügung, um neue Projekte zu unterstützen:

  1. Die Bedürfnisse werden definiert.
  2. Themen für das laufende Jahr werden ausgewählt
  3. Es werden Aufrufe zur Forschung, Machbarkeitsstudien und Prototypen organisiert, um sich konkrete Lösungen für die identifizierten Probleme vorzustellen.
  4. 25 Schecks über 5’000 frs für Machbarkeitsstudien werden von der Innovation Booster Jury vergeben.
  5. 6 Schecks über von 10’000 frs für Forschung werden von der Innovation Booster Jury vergeben.
  6. 6 Schecks über 10’000 frs für Prototypen werden von der Innovation Booster Jury vergeben

Für die Implementierung der Projekte können dann verschiedene andere Finanzmittel eingesetzt werden (Innosuisse-Innovationsscheck, Innosuisse-Projekt, usw). Das Living Lab Handicap kann die Teams bei diesem Schritt unterstützen.

Unsere Partner

Organisationen von und für betroffene Menschen

logo club fauteuil roulant valais romand
logo forom écoute
logo Forum Handicap Valais Wallis
logo insos
logo kbk kantonale behindertenkonferenz bern
logo MaRaVal maladies rares Valais seltene Krankheiten Wallis
logo Pro Senectute Plus Forts Ensemble

Institutionen und soziale Aktionen

Logo Arkadis begleiten beraten bewegen
logo école de la pomme L'accès aux nouvelles technologies
logo Ekkharthof Leben aus anderer Perspektive
Logo Erwo Plus Bildung für Alle
Logo Fondation Foyers Valais de Cœur
logo Hackahealth Geneva
Logo Mit Mänsch Oberwallis
logo de Ramp To Go

Unternehmen

Logo BLS
logo Effectum Medical Your Startup to Market
logo eGov Innovation Center
logo Junior Entreprise Valais Wallis
logo Raising the Floor Because Technology should work for all
logo SaneoPlus
logo Slowlution
logo Soundmap.io
logo Vision Positive
logo Web Accessible

Öffentliche Behörden

logo Canton du Valais Kanton Wallis

Akademien

logo HES-SO Valais Wallis
Logo von der Hochschule Luzern, soziale Arbeit
logo i Home Lab, Hochschule Luzern
logo Ostschweizer Fachhochschule
logo de la SUPSI University of applied sciences and arts of southern switzerland
logo Université de Genève Faculté de Traduction et d'Interprétation
Skip to content