Workshop zur Ideenfindung

Menschen mit Behinderungen treffen auf Menschen, die daran interessiert sind, gemeinsam innovative Ideen zu finden.

Der Innovation Booster Technology and Special Needs bietet Workshops an, um die Identifizierung innovativer Ideen zu fördern.
 
In diesem Workshop treffen Menschen, die von einer Behinderung betroffen sind, auf Menschen, die sich für das Thema interessieren. Auf der Grundlage der in der ersten Phase ermittelten Bedürfnisse denken sich diese Personen innovative Lösungen aus. Diese konkreten Innovationsideen können beim Innovation Booster eingereicht werden und zu realen Projekten führen.
 
Die Teilnahme an diesen Workshops ist kostenlos.
 
Es werden zwei Ideation-Workshops zum Thema Sehbehinderung veranstaltet. Ein Workshop auf Deutsch in Luzern und ein Workshop auf Italienisch in Lugano.
 
Ein Workshop wird zum Thema geistige Behinderung auf Französisch in Genf organisiert.
Alle betroffenen und interessierten Personen sind eingeladen, an diesen Workshops teilzunehmen. Nämlich:
  • Menschen mit Behinderungen
  • pflegende und betreuende Angehörige
  • Fachkräfte aus den Bereichen Sozialarbeit, Care und Pflege
  • Ingenieure und Ingenieurinnen
  • Architektinnen und Architekten
  • Designerinnen und Designer
  • Webdesigner und Webdesignerinnen
  • Informatiker und Informatikerinnen
  • Schöpfer und Schöpferinnen
  • und alle interessierten Personen…

Zukünftige Workshops

Workshop auf Italienisch: 25. November, 13.30-16.00 Uhr

Ort: USI Startup Centre, Lugano-Viganello (Via la Santa 1)

symbole du handicap visuel: un oeil est strié puis barré Workshop zum Thema Sehbehinderung

Anmeldung erforderliche durch Ausfüllen des Formulars auf der rechten Seite oder durch eine E-Mail an info@frh-fondation.ch

Programm: 

13.30 Willkommen
  Einleitung und Präsentation
 

Présentation de trois besoins particuliers :

Vorstellung von drei besonderen Bedürfnissen :
  • Internet
  • Öffentlicher Raum
  • Verwaltung
14.00 Konzeptualisierung durch Übungen und Diskussionen in kleinen Gruppen
15.30 Synthese im Plenum
15.45 Erklärung der Interessen
16.00 Abschluss des Workshops und Aperitif

Workshop auf Französisch: 4. November, 13.30-16.00 Uhr

Ort: Espace Tourbillon, Plan-les-Ouates (Genève)

symbole du handicap mental: deux faces d'un visage une en noir et l'autre en blanc Workshop zum Thema geistige Behinderung und Mehrfachbehinderung
logo de Clair Bois Workshop organisiert in Zusammenarbeit mit Clair Bois

Anmeldung erforderlich, durch Ausfüllen des Formulars auf der rechten Seite oder durch eine E-Mail an info@frh-fondation.ch.

Programm in Standardsprache:

13:30

Willkommen der Teilnehmer und Teilnehmerinnen

Vorstellung des Innovation Booster und der Workshops zur Erfassung von Bedürfnissen

14 Uhr

Vorstellung von drei spezifischen Bedürfnissen, die für diesen Workshop hervorgehoben wurden (Details weiter unten).

  • A / Mobilität
  • B / Soziale Beziehungen
  • C / Öffentlicher Raum, Zugänglichkeit von Räumen
14:20

Ideation in kleinen Gruppen zu einem der drei Themenbereiche.

In jeder Gruppe (A, B oder C) tauschen sich Menschen mit und ohne Behinderung über die gewählte Problematik aus. Die Personen diskutieren die Problematik und suchen gemeinsam nach einer konkreten Lösung für das Bedürfnis.

15:30 Gemeinsame Synthese
16 Uhr Aperitif und gemütlicher Austausch

Die Anmeldungen für den Workshop in Genf sind geschlossen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Programm in einfacher Sprache

Workshop zur Ideenfindung

Die Stiftung für Forschung unterstützt die Entwicklung von Erfindungen.

Diese Erfindungen können sein:

une ampoule s'allume sur la tête d'une femme. La femme a une idée. une ampoule s'allume sur la tête d'un homme. L'homme a une idée.
  • Objekte
  • Maschinen
  •  Programme für das Tablet oder den Computer
  • ein Service, der von einer Person gemacht wird.
Diese Erfindungen helfen Menschen mit Behinderungen. Une main tendue vers une autre main
Wir brauchen dich, um diese Erfindungen zu erstellen.
Wir veranstalten einen Workshop.
 
Du bist herzlich eingeladen, an diesem Workshop teilzunehmen.
 
Wir können gemeinsam diskutieren.
4 personnes discutent ensemble. Ces personnes sont assises en rond sur des chaises.
Menschen mit Behinderungen werden dabei sein.
 
Pädagoginnen und Pädagogen werden auch da sein.
 
Menschen ohne Behinderung werden auch da sein.
 
Es werden da sein, zum Beispiel :
 
  • Ingenieurinnen und Ingenieure
  • Architektinnen und Architekten
  • Erfinderinnen und Erfinder
  • Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
  • Forscherinnen und Forscher
 
Gemeinsam werden wir Lösungen finden, um: une ampoule s'allume sur la tête d'un homme. L'homme a une idée.
  • Selbstständig zu sein, wenn ich im Rollstuhl sitze
  • Sicher zu sein, wenn ich mich im Rollstuhl fortbewege
  • Sicher auf dem Gehweg zu fahren
  • Mit meinem Rollstuhl rückwärts zu fahren
  • Sich mit anderen Menschen zu treffen
  • Aktivitäten mit anderen Menschen zu unternehmen, zum Beispiel:
    • Tanzen
    • Flirten
    • Arbeiten
  • In alle Gebäude gehen zu können
  • Alle Räume draussen betreten zu können
  • Alle Türen zu öffnen
  • Den Lift zu rufen
une personne debout ouvre une porte vers elle

 

Bisherige Workshops

Workshop auf Deutsch : 

Der Workshop fand am 22. September statt. Lies mehr über den Workshop, indem du hier klickst.
 
Organisiert in Zusammenarbeit mit dem FabLab Luzern

logo du Fab Lab Luzern

Ort: FabLab Luzern, Horw (Technikumstrasse 21)

Skip to content